THERAPIE

Welche Psoriasis-Medikamente können Sie auf die Haut auftragen? In welchen Fällen eignet sich eine äußerliche Behandlung (Sprühschaum, Gel, Salbe oder Creme) und ab wann benötigen Sie eine innere Therapie (Injektionen oder Tabletten), die auch bei schweren Formen der Schuppenflechte die Symptome sichtbar verbessern kann. Hier erfahren Sie mehr!
junge Frau mit rotem Haar

Leicht, mittelschwer oder schwer?

Welche Therapie für Sie in Frage kommt, hängt vom Schweregrad Ihrer Schuppenflechte ab.

Eine Schuppenflechte kann als leicht, mittelschwer oder schwer eingeteilt werden . Die Zuordnung hängt davon ab, wie groß der Anteil der betroffenen Eine Schuppenflechte kann den Schweregrad leicht, mittelschwer oder schwer aufweisen. Die Zuordnung hängt beispielsweise davon ab, welcher Teil des Körpers betroffen ist, wie groß der Anteil der betroffenen Körperoberfläche ist, wie stark Rötung, Dicke und Schuppung der Plaques sind und ob Ihre Gelenke betroffen sind. Ebenso wird die Beeinträchtigung Ihrer Lebensqualität einbezogen. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie den Schweregrad Ihrer Schuppenflechte ermitteln können, und informieren Sie sich über Behandlungsmöglichkeiten, die zu Ihnen passen.

Schweregrad der Schuppenflechte

Bitte wählen Sie den Schweregrad der Psoriasis aus, den Ihr Arzt bei Ihnen diagnostiziert hat.

Bestätigen
junge Frau mit rotem Haar

Therapiemöglichkeiten

Für die Behandlung der Schuppenflechte gibt es vier verschiedene Therapiemöglichkeiten: lokale, orale, Licht- und Injektionstherapie. Finden Sie gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt heraus, welche Therapie oder welche Kombination Ihre Symptome am besten lindert. Das ist immer ganz individuell. Geben Sie nicht auf und suchen Sie nach der Behandlung, die am besten zu Ihnen passt. Und denken Sie auch daran, dass immer wieder neue Therapien zur Verfügung stehen.
Hand mit Creme

Lokale Therapien

Lokale Therapeutika werden direkt auf die Haut aufgetragen, um Psoriasis-Plaques zu behandeln. Bei dieser Behandlung kommt nur der betroffene Bereich mit dem Medikament in Kontakt ohne Auswirkungen auf andere Teile des Körpers, wie Organe oder das Immunsystem zu haben. Lokaltherapeutika gibt es in vielen Darreichungsformen, als Schaumsprays, Salben und Cremes.
WEITER
Pille

Orale Therapien

Unter einer oralen Therapie versteht man das Einnehmen von Tabletten oder Kapseln. Es handelt sich hierbei um systemische Therapien, denn sie wirken im gesamten Körper, um das Fortschreiten der Schuppenflechte zu verlangsamen. Orale Therapien werden in erster Linie bei mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte angewendet.
WEITER
Lampe Symbol

Lichttherapie

Bei der Lichttherapie /Phototherapie wird die Haut unter medizinischer Überwachung mit ultraviolettem Licht bestrahlt. Die UV-Strahlung kommt in natürlichem Licht vor, kann aber in Hautkiniken auch mit speziellen Lampen erzeugt werden. Mitunter wird die Lichttherapie mit einem lichtsensibilisierenden Medikament kombiniert.
WEITER
Injektion Symbol

Injektionstherapie

Bei Injektionen handelt es sich vor allem um biologische Therapien. Diese wirken systemisch auf bestimmte Teile des Immunsystems. Sie werden entweder als Spritzen verabreicht oder als intravenöse Lösungen, um so direkt in den Blutkreislauf zu gelangen. Biologische Behandlungen werden meist nur Patienten mit schwerer Schuppenflechte und Psoriasis-Arthritis verordnet.
WEITER
Bitte berühren Logo

Patienten fragen – Experten antworten

Haben Sie Fragen zum Thema Schuppenflechte? Auf der Webseite „Bitte berühren“ stehen Ihnen Dermatologen, die sich auf die Behandlung von Psoriasis-Patienten spezialisiert haben, mit qualifiziertem Rat zur Seite.

Lesen Sie mehr über Psoriasis-Therapien

Frau mit Brille mit Bildern von Psoriasis-Mythen

Mythen und Fakten

Es gibt Millionen von Internetseiten, die Hilfe bei Psoriasis bzw. Schuppenflechte anbieten. Aber wie kann man unterscheiden, was wirklich hilft und was nicht? Diese Filme entlarven einige der gängigsten Mythen in Verbindung mit Psoriasis.
Mythen und Fakten
Frau kratzt sich an einem Psoriasis-Herd am Handgelenk

SYMPTOME

Neben der Schuppung ist das Jucken (Pruritus) ein Hauptsymptom der Schuppenflechte. Das Jucken verursacht Stress und auch schlaflose Nächte. Lassen Sie die Schuppenflechte nicht Ihr Leben bestimmen. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie diese und andere Beschwerden dauerhaft lindern können.

Frau wird vom Dermatologen untersucht

ARZTBESUCH

Informieren Sie sich vor Ihrem Termin beim Hautarzt (Dermatologe) über Ihre Erkrankung und zur Verfügung stehende Therapieoptionen. So können Sie die Sprechstunde effektiv nutzen, um offene Fragen zu klären und Ihre individuelle Therapie abzustimmen. Wir helfen Ihnen, sich auf das Arztgespräch bestmöglich vorzubereiten.

nach oben